Freitag, 23. Oktober 2009

Einmal rechts rum, und dann immer geradeaus


In drei Stunden breche ich nach Woronezh auf. Morgen früh geht es von da gleich weiter nach Belgorod, wo sich unsere Pfarrgemeinde immer noch bei einem älteren Ehepaar in einer kleinen Wohnung im dritten Stock versammelt.
Foto: Einer der seltenen Wegweiser irgendwo zwischen Woronezh und Saratow, mit tröstlicher (?) Kilometerangabe.