Dienstag, 10. November 2009

Ein Dankeschön nach Erfurt


Die gesamte Kollekte der Bistumswallfahrt vom 20. September in Erfurt war FÜR PASTORALE AUFGABEN im Bistum St. Clemens bestimmt. Schon während der Abschlussandacht versprach ich den Wallfahrern, dass ich die Kollekte in 25 gleichgroße Teile aufteilen und in unsere 25 Seelsorgezentren übergeben werde. Damit meinte ich alle 24 Städte und ein Dorf, in denen Priester in unserem Bistum wohnen, und von wo aus sie Katholiken auf einer Fläche, so groß wie Portugal, Spanien, Frankreich und Deutschland zusammen, betreuen. Die Kollekte war so reichlich, dass jeder 550 Euro für ein kleines Pastoralprojekt bekam. Die einen werden das Geld für Arbeitsmaterialien im Religionsunterricht nutzen, für einen Projektor und für Spiele, andere für Besinnungstage im Dekanat, d.h. für einen Zuschuss für den Anfahrtsweg der Teilnehmer, für Verpflegung usw. Jemand braucht es für Noten und Instrumente. Einer möchte Möbel für ein kleines Jugendzentrum kaufen, andere werden mit dem Geld auf lange Zeit ihren Pfarrbrief und christliche Kalender für nächstes Jahr drucken. Am Schwarzen Meer wird ein Pfarrer Religiöse Kinderwochen in den Winterferien anbieten. Die Pfarrei in Tambow wird ihre kürzlich erhaltene monatliche Sendezeit von 20 Minuten im Radio mit dem Geld finanzieren. Zwei Pfarrgemeinden planen eine Wallfahrt innerhalb des Bistums, eine wird ihr Puppentheater damit auffrischen. Wieder andere werden ihre Pfarrbibliothek auf den neuesten Stand bringen oder russische Stundenbücher kaufen, um mit ihrem Pfarrer einige Male in der Woche das Stundengebet gemeinsam zu beten, (was sie auch jetzt schon, von Zetteln, tun). Ein Pfarrer hat geschrieben: „Ich habe derzeit kein pastorales Projekt.“ Gerade er ist ein eifriger Missionar. Jedes Jahr fährt er 50.000 km mit seinem Auto von Gemeinde zu Gemeinde. Und seine Gemeinden sind fröhliche, lebendige „Großfamilien“… Ich habe ihm das Geld trotzdem geschickt, mit dem Vermerk: für Benzin.

Lieber Bischof Joachim Wanke, liebe Wallfahrer im Bistum Erfurt, Ihnen allen von Herzen Dank!