Montag, 16. November 2009

Zurück aus Rom ...


Rom - München - Moskau - Saratow. Das war heute zwar nicht der schnellste, aber der günstigste Weg nach Hause. Für einen eigenen Text reicht's schon nicht mehr vor dem Schlafengehen. Radio Vatikan meldete: Die Hauptaufgabe der Mitarbeiter in der katholischen Armenfürsorge ist und bleibt es, Christus zu bezeugen – was nur möglich ist, wenn man Christus vorher getroffen hat. Das schreibt der Päpstliche Caritas-Rat „Cor Unum“ in einer Mitteilung zum Abschluss seiner Vollversammlung. Das Treffen, das an diesem Samstag im Vatikan zu Ende ging, stand unter dem Generalthema „Ausbildungswege für die Mitarbeiter der christlichen Nächstenliebe“. Bei ungenügender Ausbildung bestehe das Risiko, dass die Mitarbeiter sich die Prioritäten anderer, nichtkirchlicher Instanzen der Fürsorge zu Eigen machen, warnt der Päpstliche Rat. (Radio Vatikan 14.11.2009)