Dienstag, 2. Februar 2010

Ende der "verlängerten Weihnachtszeit"

Ob nun ein "alter" Kalender, oder der weihnachtliche Charakter des heutigen Festes der Darstellung des Herrn (früher: Mariä Lichtmess) als Grund herangezogen werden, spielt keine Rolle: mancherorts stehen die Weihnachtskrippen jedenfalls bis heute. Nun aber müssen sie endgültig das Feld räumen. Der Tag könnte auch ein Datum werden, an dem wir selber an unser Wachstum denken. Bleiben doch christlich Getaufte heutzutage nicht selten in den Kinderschuhen des Glaubens stecken. Ein Kind aber, das nicht wächst, ist alles andere als gesund.

Foto:
Maria, Jesus und Josef  - aus einer Weihnachtskrippe von Vinzenz Schreiner (NÖ), die er vor einigen Jahren dem Bistum St. Clemens in Saratow geschenkt hat.