Dienstag, 17. August 2010

Auf der "M-5" in Richtung Osten

Einfach weil mir der Wegweiser gefiel und er unsere Dimensionen in Zahlen beschreibt, möchte ich hier von ihm berichten. Auf dem Weg zur Firmung nach Alexejewka, nach 710 km Fahrt von Saratow, stand da am Wegrand zu lesen: bis Ufa: 180 km (das ist noch unser Bistum); bis Tscheljabinsk (da geht Marcus Nowotny ab 01.09.2010 hin): noch 570 km; nach Tjumen, wo Erdöl im großen Maßstab gefördert wird: 980 km; nach Omsk, dem einen oder anderen bekannt durch die Caritas und Sr. Elisabeth Jakubowitz aus Sangerhausen: 1355 km; nach Novosibirsk, zu meinem Nachbarbischof: noch 2023 km; nach Krasnojarsk, wo unsere liturgischen Bücher gedruckt werden: 2790 km; nach Irkutsk, zu Bischof Kyrill, am Baikalsee: 3848 km, … nach Wladiwostok am Stillen Ozean, und immer noch innerhalb Russlands: 7708 km. Die Bemerkung unter dem Wegweiser deutet darauf hin, dass es in entgegengesetzter Richtung „nur“ 1275 km bis Moskau sind.

P.S. (Falls die deutschen Nachrichten etwas davon berichten, obwohl ich es kaum annehme:) Bei der Explosion einer Autobombe, heute, kurz nach 16.00 Uhr in Pyatigorsk, wurden 30 Personen verletzt, mehrere schwer. Ich habe mit Pater Stephen gesprochen. Aus unserer Gemeinde ist niemand unter den Verletzten.