Dienstag, 17. August 2010

Mariä Himmelfahrt in Alexejewka, das war …

(Vergrößern durch Anklicken)
… mein erster Besuch in diesem baschkirischen Dorf nach dem Tod von Pater Johannes (11.01.2010), dem gelernten Landwirt und einfühlsamen Seelsorger, der dort 15 Jahre lang gewirkt hatte,

… ein fröhliches Ministrantentreffen des Dekanats,

… eine Fußwallfahrt vom Krater einer weggesprengten orthodoxen Kirche in einem nicht mehr existierenden Dorf, durch ausgetrocknetes Land zur Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt in Alexejewka,

… ein Patronatsfest mit Firmung in der Diaspora,

… Begegnung mit alten und kranken, deutschsprachigen Großmüttern,

… Einsicht in den Baufortschritt des „Kinderhauses“ und die Situation im Dorf,

… hautnah erlebte Besorgnis um den nächsten Winter,

… ein Wochenende mit hingebungsvollen jungen geistlichen Berufungen aus der Slowakei und der Schweiz,

… ein Besuch bei einer 93-Jährigen unterwegs (an Kilometer 590)

… und eine insgesamt 30-stündige Autofahrt (15 davon gestern).