Dienstag, 3. August 2010

Pfarrer Nikolaus Kraft (erschossen 1921) rehabilitiert

Nikolaus Kraft 1875 - 1921
Vor wenigen Wochen hatten wir uns schriftlich an den Föderalen Sicherheitsdienst (früher hätte man gesagt: Geheimdienst) gewandt und um Rehabilitation eines katholischen Geistlichen gebeten, von dem uns ausreichend Daten vorliegen: Pfarrer Nikolaus Kraft, verurteilt wegen "konterrevolutionärer Machenschaften", erschossen noch vor dem 03.04.1921. Heute bekamen wir den Bescheid über seine Rehabilitierung! Interessant ist, wie aus dem Schreiben der Staatsanwaltschaft hervorgeht, dass er bereits vor viereinhalb Jahren (am 06.02.2006) aufgrund des „Gesetzes der Russischen Föderation über die Rehabilitierung der Opfer politischer Repression“ vom 18.10.1991 rehabilitiert wurde. Wir sind jedoch die Ersten, die sich dafür interessiert haben.


Mariental heute. Im Vordergrund der Fluß. Bildmitte rechts: ehem. Pfarrkirche
Von den hier lebenden 10.000 Einwohnern waren 8.000 katholisch.
Nikolaus Kraft wurde am 6.12.1875 in der deutschen katholischen Gemeinde Kleinliebental bei Odessa geboren. Nach Abschluss des Priesterseminars in Saratow empfing er am 5. Mai 1899 die Priesterweihe. Als Neupriester arbeitete er in seiner Heimatgemeinde Kleinliebental, später in Christina (Ukraine) Von 1910 bis 1921 war er Pfarrer in Mariental (Wolgagebiet) und leitete während dieser Zeit den deutschen katholischen Jugendverein. 1921 wurde er als „Leiter der aufständischen Bauernverbände“ verhaftet. Ein eigens nach Mariental angereistes „Revolutionäres Gerichtstribunal auf Rädern“ verurteilte ihn und 270 deutsche Kolonisten zum Tode. Josef Keßler, der letzte Bischof der Diözese Tiraspol (mit Bischofssitz in Saratow) schreibt über ihn folgendes: „Er war das erste priesterliche Opfer des Wolgagebiets … Zu je dreißig Mann wurden die Verurteilten über den Fluss in der Richtung zum Lemberg geführt und unweit desselben im Dunkel der Nacht … mit Maschinengewehren niedergemäht… Man warf sie … in die tiefe Grube nebenan.“ (aus: Zeugen für Christus, hrsg. Helmut Moll im Auftrag der DBK, Schöningh, 2000, S. 936)