Freitag, 27. August 2010

Stein auf Stein, ... - Baufortschritt in Marx

Gestern fielen bei uns die ersten Regentropfen nach fast drei Monaten Trockenheit und Hitze. Beim Bau des neuen Pfarrhauses in Marx hatten die Maurer täglich eine mehrstündige Pause über die Mittagszeit einlegen müssen, weil es zu heiß war. Trotzdem wurde der Zeitplan beibehalten: Wir hoffen, dass (so sagt man auf Russisch) "die Kiste bis zum Winter zu ist", d.h. mit Dach und Fenstern, inclusive angeschlossener Heizung, um weiter arbeiten zu können, wenn das Thermometer ins andere Extrem ver-fällt.