Montag, 9. August 2010

"Wo der Geist des Herrn wirkt, da ist Freiheit" (2 Kor 3,17)

Das 4. Jugendtreffen des Bistums St. Clemens ging gestern zu Ende. Über 100 junge katholische Christen waren trotz ungewöhnlicher Klimaverhältnisse (extreme Hitze) nach Rostow-am-Don gekommen, um sich kennenzulernen, gemeinsam und aus verschiedensten Richtungen über Freiheit nachzudenken, einfach froh zu sein und im Glauben zu wachsen. Dem Jugendtreffen ging ein Musikseminar für Jugendliche aus ganz Russland voraus, das von der ukrainischen Gruppe „Kana“ gestaltet wurde.

Ohne den Versuch einer Zusammenfassung zu wagen, möchte ich nur einige Eindrücke nennen: Wir sind dankbar, dass wir solche Treffen planen und organisieren können. Den größten Teil des materiellen Fundaments sicherte uns wieder „Renovabis“. – Es war schwer wie nie, Teilnehmer für das Treffen zu gewinnen. Dem Trend, in seiner Freizeit Geld zu verdienen, widerstehen immer weniger Jugendliche. – Manchmal konnte man an den Jugendlichen ablesen, welchen Pfarrer (bzw. Kaplan) sie haben. Und interessant war dabei festzustellen, dass jene Jugendlichen mit dem größten Gewinn leben, die einen väterlich klugen Seelsorger haben, und nicht die, deren Jugendseelsorger schon im Heimatland den Ruf und die Ausbildung als solcher hatte. – Wir hatten zwei nicht-katholische Referentinnen, die erstmals mit katholischen Jugendlichen zu tun hatten. Eine von beiden verglich „unsere“ Jugendlichen mit ihren Studenten und hob ihr ungewöhnliches Streben in die Tiefe hervor.

Ich geben zu, dass ich nach diesen Tagen erst einmal müde bin. Sicher hat es auch mit der Hitze und der Autofahrt zu tun, denn auch nachts fällt das Thermometer kaum unter 30 Grad. Es hat keinen Sinn, das theoretisch zu vergleichen, scheint mir. Wir haben mit allen Jugendlichen um Regen gebetet, und warten weiter. Während uns auf dem Weg nach Rostow gewaltige Feuer in Wäldern und auf riesigen unbestellten Flächen begleiteten, führte uns der Rückweg durch verbranntes Land, manchmal bis zum Horizont, der bei uns weit ist.