Mittwoch, 1. September 2010

Katholische Kirche im russischen Radio

Gestern Abend zwischen zehn und elf war der Generalsekretär unserer Bischofskonferenz, P. Igor Kovalevskij, fast eine ganz Stunde lang zu Gast in einer Moskauer Rundfunkstation, die in weite Teile Russlands sendet. „Katholiken in Russland“ hieß das Life-Interview, bei dem auch Fragen per SMS gestellt werden konnten. Verschiedene Bereiche kirchlichen Lebens wurden angesprochen. Die Zeit war zu knapp, um irgendwo in die Tiefe zu gehen. Das Interesse Außenstehender richtete sich mehr auf die katholische Kirche in anderen Ländern, praktisch auf das, was sie von Zeit zu Zeit in staatlichen Nachrichtensendungen hören. So kam Russland eigentlich etwas zu kurz. Wird es eine große Ausnahme bleiben, dass wir in Russland eine Möglichkeit hatten, vielen Hörern im ganzen Land von uns zu erzählen, von dem, was wir wollen und tun? „Über allem – der Wille Gottes“, schloss P. Igor kurz vor 23.00 Uhr das Gespräch.
Ich mache mich jetzt auf den Weg nach Anapa und Irkutsk. 19 Flugstunden und ein paar "Zwischenveranstaltungen" (-:  trennen mich noch von der Heimkehr am Montag Abend.