Freitag, 15. Oktober 2010

Einer der bisher größten Tage in der kleinen Saratower Kathedrale

Es fällt schwer zusammenzufassen. Auf Russisch kann man sagen, es war ein "lichter" Tag. Ostern wird hier zum Beispiel auch "Lichte Auferstehung des Herrn" genannt. Heute war ein solcher Tag. Pilger aus dem ganzen Bistum! - In einer (vom Pfarrer und den Schwestern!) frisch gemalerten Kirche. - Mit allen katholischen Bischöfen aus Russland, und mit Gästen aus Politik und Kirchen. - Ein tiefes Erlebnis von christlicher Freundschaft, - ein klein weing Erkenntnis, wie Gott wirkt. - Viel Freude und Dankbarkeit.


Von links oben: 1) Frühstück mit der Bischofskonferenz bei unseren mexikanischen Schwestern im 12. Stock eines alten Hochhauses. 2) Glückwünsche aus dem Saratower Muftiat. Sehr herzlich. 3) Bistumschor singt erstmals gemeinsam. 4) Dirigentin. Sie hat auch den Kirchenraum für das Fest gestaltet. 5) Musikalische Begleitung in der Liturgie. Jugendliche aus Saratow. 6) Beginn des Festgottesdienstes. Der Platz im Altarraum reichte für die über 30 Priester nicht aus. 7) Predigt: Bischof Werth, Vorsitzender der Bischofskonferenz in Russland. 8) Nuntius Mennini beim Empfang nach dem Gottesdienst. 9) Reliquien von 8 Heiligen der Frühen Kirche, zu Gast in unserer Kathedrale. (Und jetzt das Bild nochmal anklicken.)