Sonntag, 3. Oktober 2010

Mein 3. Oktober 1990

Gern erinnere ich mich an die Freude am 3. Oktober 1990, mit der wir in Tadschikistan, nahe der afghanischen Grenze, die Wiedervereinigung Deutschlands mit einem Mittagessen im Freien feierten. Obwohl die Russlanddeutschen, verschleppt in alle Winkel der Sowjetunion, ja eigentlich von der Teilung Deutschlands nach dem 2. Weltkrieg praktisch so gut wie nicht mitbekommen hatten, sangen wir da gemeinsam deutsche Volkslieder und hatten sogar die Hymne auswendig gelernt. Ein Papierfähnchen schwarz-rot-gold im A-4-Format musste herhalten. Am Abend jenes 3. Oktobers flog ich zum ersten Mal zur Aushilfe nach Sibirien, wo am 4. Oktober 1990 mein stilles "Heimweh" endete und ich zu hoffen begann, dass ich lange in Russland bleiben darf.