Mittwoch, 20. Oktober 2010

Vorbereitung auf Madrid 2011

Ein bißchen unordentlich sieht es aus, auf dem Tisch. Aber die Tagung war ertragreich: Alle vier Diözesanjugendseelsorger, aus jedem Bistum einer, waren gestern, bzw. heute zu mir nach Saratow gekommen, um mit der gezielten Vorbereitung auf den 26. Weltjugendtag in Madrid zu beginnen. Die Bischofskonferenz muß unsere Vorschläge auf ihrer Sitzung nächste Woche in Sankt Petersburg noch bestätigen. Wir möchten mit einer offiziellen Gruppe von 145 russischen Jugendlichen am Treffen mit dem Papst in Spanien teilnehmen und anderen Gruppen aus Russland unsere Hilfe beim Koordinieren der Reise anbieten. Mit Bahn und Bus wollen wir die über 5.000 km (ab Moskau) nach Madrid bewältigen. Den Teilnehmerbetrag haben wir, für unsere Verhältnisse, sehr hoch angesetzt: 300 Euro. Beim Aufbringen der Summe sollen die Pfarrgemeinden ihren Jugendlichen helfen. Auch Arbeitseinsätze der Jugendlichen sind möglich. Partnergemeinden sind gefragt. Nach der heutigen Planung bin ich sicher, dass es ein bewegendes geistliches Ereignis für alle Teilnehmenden wird, die Reise eingeschlossen. Für die Arbeit in den Pfarrjugendgruppen werden wir ab Ende November Arbeitsmaterialien zur Verfügung stellen, auch für die, die nicht mitfahren können.