Mittwoch, 29. Dezember 2010

Abschiedsmesse in Kalmykien

Neun Tage nach dem Tod von Pfarrer Reinhard Franitza, am 28. Dezember, hatten wir uns mit den Priestern des Wolgograder Dekanats, aus Saratow und Marx, sowie Glaeubigen aus dem naeheren Umkreis (von 300 km) in der kleinen St. Franziskuskirche in Elista versammelt, um Abschied zu nehmen. Zum Requiem war auch der orthodoxe Ortsbischof Sosima gekommen. Im Anschluss an den Gottesdienst, wurde der Sarg in ein Auto geladen, dass den verstorbenen Leib Pater Reinhards nach Moskau bringt (ca. 1400 km). Von dort aus wird er mit einem der Linienfluege nach Deutschland gebracht. Die Beerdigung ist fuer den 17. Januar um 11.00 Uhr im Fokolarezentrum Zwochau bei Leipzig vorgesehen.