Sonntag, 19. Dezember 2010

Herr, gib ihm die Ewige Ruhe.

Pfarrer Reinhard Franitza (geb. 1939), seit Spätsommer als Seelsorger im Bistum Sankt Clemens für die drei Pfarreien in Kalmykien verantwortlich, ist heute Abend verstorben. Nach seinem langjährigen Dienst in Tscheljabinsk (Sibirien), willigte er in meine Bitte ein, und kam uns zu Hilfe, obwohl er schon in den Ruhestand ins Heimatbistum Hildesheim hätte zurückkehren können. Nach der Predigt, heute, am 4. Adventssonntag in Elista, konnte er nicht weiter zelebrieren. Am Abend erlag er im Krankenhaus einem (heute zweiten?) Herzinfarkt, soweit mir am Telefon gesagt wurde. (Es sind 700 km von Saratow bis Elista.) Wir danken dem Herrn für seinen unermüdlichen Diener und Freund. Möge Er, dessen Kommen wir doch alle in diesen Tagen erwarten, Pater Reinhard nun in Seine Arme nehmen.

(P. Reinhard hat früher öfters Briefe nach Hause geschrieben: hier.)