Sonntag, 5. Dezember 2010

Nebel in Saratow

Eine Stunde nach der planmäßigen Abflugszeit hieß es gestern Abend, dass die Maschine nach Saratow nun zum Einstieg bereit sei. Aber das war nicht das letzte Wort der Fluggesellschaft. Erst versprach man eine weitere Information um 23.00 Uhr, dann verlegte man den Abflug auf nicht früher als 9.20 Uhr am Morgen. Ein Blick ins Internet gab zu verstehen, dass es noch bis Montag Abend Nebel in Saratow geben wird. (Auf dem Foto einer Saratower Web-Kamera von heute Morgen, rechts hinten, müßte man den Flughafen in Saratow sehen können. Dann fliegen die Flugzeuge...)
Nun fahre ich mit dem Zug und bin morgen früh um 9.00 Uhr "schon" in Saratow. Am Flughafen Domodedovo konnte ich nicht sofort verstehen, was vor sich ging. Polizei, Notärzte, nicht weniger als 50 Krankenwagen vor dem Gebäude, ein Kind, das auf einer Pritsche herausgefahren wurde, zwei Frauen, kurzärmlig - im Schnee - dahinter, ... Später stand ich unverhofft unter einer Menge von nach Benzin riechenden Passagieren ... der verunglückten Tupolew.