Montag, 6. Dezember 2010

(Zu)-Rückmeldung

Ohne jegliche Schadenfreude, erfüllte es mich mit einer Art Genugtuung, als ich heute morgen um 9.00 Uhr bei dichtem Nebel mit dem Zug in Saratow eintraf. Die Wagonbegleiterin hatte es zu gut gemeint. Sie hielt den Wagen über Nacht konstant auf +27°C.
Für morgen habe ich einen Einkehrtag im Kloster in Marx zugesagt, für übermorgen einen bei der Caritas in Saratow. So muß das Büro noch ein wenig warten.