Dienstag, 8. Februar 2011

Frische Luft

Heute Abend hatte die Zeit für einen Spaziergang gereicht. Nach zwei Doppelschichten im Büro ist sowas ein Geschenk. Nach der Abendmesse in der Kathedrale war ich aufgebrochen. Es gibt eine Anhöhe in Saratow, von der man gut auf die Wolga schauen kann, die Saratow und Engels trennt. Sie ist hier 2,8 km breit. Zwar haben wir Winter, und die Wolga ist dick zugefroren, dennoch ist es ein milder Abend mit minus zwei Grad und einem nur ganz leichten Wind. Übrigens war Engels (im Bildhintergrund) die Hauptstadt der Autonomen Republik der Wolgadeutschen.