Montag, 7. Februar 2011

Neues Caritaszentrum in Wolgograd

Freude und Dank sprechen aus Innas Brief, den Sie, die Caritasdirektorin aus Wolgograd, jetzt per E-Mail an verschiedene Adressen in Russland und Deutschland verschickte. Am 30./31. Januar wurden die Räume neben der Sankt Nikolauskirche in der fast 100 km langen Stadt an der unteren Wolga eingeweiht. Die Caritas in Wolgograd ist nicht nur eine der ältesten im Bistum, sondern ist zudem von einer besonderen Atmosphäre in ihrem Wirken geprägt, egal, ob das die Arbeit mit den Obdachlosen ist, die Kinderzentren oder das Projekt für einsame und alte Menschen zu Hause. Die Sache hat Geist: Im Caritasbüro wird regelmäßig gemeinsam gebetet und in der Heiligen Schrift gelesen.