Mittwoch, 27. April 2011

Ein österlicher Abend im Kinderzentrum

Das Marxer Caritas-Kinderzentrum hatte gestern zu einem Osterabend mit den Eltern eingeladen. Die Beteiligung seitens der Eltern war nicht sehr groß, was letztlich nur den Sinn des Kinderzentrums bestätigt. Vielen der Schüler fehlt die Aufmerksamkeit ihrer Eltern, deren Interesse und Erziehungsvermögen. Die Jungen und Mädchen hatten sich gut vorbereitet. Gedichte, ein Theaterstück, Lieder und Tänze standen auf dem Programm. Abschließend beteten wir in der Kapelle. Eine Mutter bedankte sich im Gehen bei den Schwestern mit den Worten: "Am Anfang hatten mir die Lehrer in der Schule gesagt: 'Was machen sie da! Wissen sie, was das für (...) Leute sind, die Katholiken?!' Aber vom ersten Tag an kommen meine Kinder gern. Und in der Schule sind sie besser geworden. Das merken alle. Die Lehrer sagen schon nichts mehr. Danke, dass Sie da sind!"
An dieser Stelle möchte ich auch Pater Dr. Heinrich Linnenbrink MSC aus Münster danken, ohne dessen Hilfe wir nie in der Lage gewesen wären, das Haus zu bauen, in dem sich das Kinderzentrum befindet.