Dienstag, 31. Mai 2011

Aushilfe in der Pfarrei Saratow

Der Pfarrer ist im Moment in Polen, sein zeitweiliger Vertreter im Krankenhaus, und der Kaplan holte heute Kinder aus einem sehr weit entfernten Dorf zur Kinderwoche ab.
Nach von Deutschland abweichendem Kalender, feierten wir heute den Besuch Mariens bei Elisabeth. Ich versuchte einmal von Maria zu predigen, die ihre innere Gottesbegegnung gar nicht so gern weitererzählte, weil man solche Geheimnisse hütet, die aber trotz ihres - heute würden wir sagen - kontemplativen Lebensstils bereit und fähig war, die Frohe Botschaft mit ganzem Herzen zu verkünden und sich sozial zu engagieren (bei Elisabeth). Maria - Urbild der Kirche!
Nach der Abendmesse in der Kathedrale hatte ich deshalb auch einen Bibelkreis zu begleiten, der sich regelmäßig dienstags im Pfarrsaal trifft. Interessant, wer da gemeinsam in der Heiligen Schrift las: ein Handwerker, eine Rentnerin, eine unlängst getaufte Frau, eine Professorin der hiesigen Universität, ein orthodoxer Diakon und eine Studentin. Anschließend fragten sie mich über dies und jenes aus. Sie wollten zum Beispiel von Bischof Gerhard Schaffran hören, der 5 Jahre freiwillig in sowjetischer Gefangenschaft geblieben war, und von dem ich meinen Bischofsstab habe.