Montag, 9. Mai 2011

Lesetipp "Eine Kuh für Marx, Nr. 38"

Um Mütter hinter Gittern, russische, katholische Diaspora,  patriotische Feierlichkeiten, Ideen wie Flöhe beim Hund, „Bliny“, traurige und frohe Ostern, Kinder  und Zukunft, um ein Gymnasium, das man auch noch bei minus 30 Grad weiter baut u.v.m. geht es in der neuen „Kuh für Marx“, die man sich ab heute bestellen oder herunterladen kann, bei Ottmar Steffan und Sabine Hahn vom Caritasverband für die Diözese Osnabrück. (Fotos aus der neuen Nummer 38, Mai 2011).