Freitag, 27. Mai 2011

Na gibt's denn so was!

Kleiner Karaman - kurz vor seiner Mündung
in die Wolga, bei Pawlowka
Ein ruhiger Maiabend klingt aus. Fast! Morgen habe ich Firmung in Moskau. Zwar ist das nicht ganz mein Bistum, aber es gibt dort eine deutschsprachige Gemeinde, die sich sonntags in der Deutschen Botschaft trifft…  Paolo Pezzi, der Moskauer Erzbischof, hat’s erlaubt. Das letzte, bzw. einzige  Problem ist im Moment, dass mir erst heute Abend auffiel, dass ich keine liturgischen Texte für die Firmung in deutscher Sprache habe. Früh um 6.50 Uhr geht mein Flug. Ob mir heute Abend noch jemand helfen kann? Unten links in der Spalte, über den „Briefkasten“, könnte man Ideen und Tipps einreichen. Die Firmung wird schon nicht ausfallen. :-)

P.S. Zweieinhalb Stunden später: Danke für die deutschen liturgischen Texte zur Firmung. Ich habe sie dreimal bekommen: aus Grimma, Regensburg und Berlin. - "Nun läßt Du Herr deinen Knecht, ..."