Montag, 25. Juli 2011

Die Russen kommen ...

... zum Weltjugendtag nach Madrid. Schon lange bereiten wir uns darauf vor. Als Beauftragter für die Jugendseelsorge, darf ich 150 Jugendliche aus unseren vier Diözesen ab 10. August zum Weltjugendtag nach Spanien begleiten. Nach offiziellen Angaben haben sich über 2.000 Jugendliche aus Russland für die Tage im August angemeldet. Wenn das stimmt, wird es voll zu den Katechesen und Gottesdiensten in russischer Sprache (17.-19.08.2011). Die sogenannten "Tagen in den Diözesen", zu denen die Bistümer des Gastgeberlandes jeweils vor dem großen Treffen in der Hauptsptadt einladen, werden wir (150) in Zaragoza verbringen. Neben den Teilnehmerbeträgen und einer russlandweiten Kollekte am Palmsonntag, verdanken wir die materielle Basis unserer Teilnahme der Solidaritätsaktion Renovabis, dem Päpstlichen Rat für die Laien, der Pfarrgemeinde Sankt Marien in Weida (Bistum Erfurt) und den Meßdienern aus Norf und Rosellen (Erzbistum Köln).