Sonntag, 31. Juli 2011

Exerzitienabschluss am Tag des hl. Ignatius von Loyola

Für sieben junge Frauen zwischen 19 und 32 Jahren ist heute die Woche im Marxer Kloster zu Ende gegangen. Seit Mittwochabend durfte ich die Gruppe begleiten. Die Hitze hatte mich ein wenig kleinmütig auf die bevorstehenden Tage blicken lassen. Um so mehr habe ich mich freuen dürfen, wie intensiv sich die Teilnehmerinnen der Exerzitien auf die geistlichen Übungen eingelassen haben. Dank sei Gott - für diese gute Erfahrung von Kirche, hier in Russland und Kasachstan. Eine der Teilnehmerinnen stammte aus Deutschland und absolviert zurzeit ein Freiwilliges soziales Jahr in Russland. Sicher würde der eine oder andere gern hören, ob denn nun auch jemand von diesen Sieben ins Kloster gehen wird. Ich muß sagen, dass ich keine Entscheidungen gehört habe. Sinn der Tage war es zu helfen, nicht zu schieben. Das ist klar. Und dass es gut ist, für Maria, Anna, Marina, Sveta, Maria, Marta und Alina und ihren weiteren Weg zu beten, daran besteht kein Zweifel.