Donnerstag, 14. Juli 2011

Zwillingsbruder der Bulgaria

Seit Sonntag liegt der „Zwillingsbruder“ der gesunkenen „Bulgaria“, namens „Komponist Glasunov“ in Saratow auf Reede. Erst wenn die Ursache des Unglücks von vor 4 Tagen geklärt ist, könne über eine Erlaubnis zum Weiterfahren geredet werden. Knapp 60 Touristen sind auf dem Schiff.