Sonntag, 7. August 2011

Es hatte ihnen keiner gesagt

Heute waren wir nicht so viele zur Sonntagsmesse, weil möglicherweise jemand vergessen hat, den Gefangenen Bescheid zu sagen, dass ich komme. Die, die sich jeden Sonntag in der Kirche zum Beten treffen, auch wenn kein Priester kommt, waren natürlich da. - Es kann wirklich ein Versehen gewesen sein, denn alles verlief freundlich. Der Chef und sein Stellvertreter waren heute nicht im Dienst, darum konnte ich nicht nachfragen. Der Weg nach Mordowien war weit. Mit den schon kürzer werdenden Tage spürt man das entsprechend mehr. Ich hoffe, die Gefängnisseelsorge bald wieder abgeben zu können. Das geht nicht "nebenbei", nicht nur wegen der 1.000 km am Tag. Drei heutige Bilder zum Abend: 1) Frühnebel, 2) Nach der Messe in der Gefängniskirche "Heilige Familie" in Leplej, 3) Ein Dorf am Wegrand.