Freitag, 2. September 2011

Ankunft in Vladikavkaz

Saratow - Moskau, Moskau - Vladikavkaz, ... mit dem Flugzeug ist das alles kein Problem. Am Mittag traf ich in der nordossetischen Hauptstadt ein und wurde vom Pfarrer und vom Caritasdirektor am Flughafen abgeholt. Fuer heute gab es nur einen Termin im Besuchskalender: eine Begegnung mit den Kindern und Erzieherinnen im hiesigen Caritas-Kinder-Zentrum. Es befindet sich direkt in einer Schule, die einen Raum dafuer zur Verfuegung gestellt hat. Noch nicht all 20 Kinder waren heute, am 2. Schultag, erschienen. Die Erinnerung an die Ereignisse vor 7 Jahren hindert Eltern bis heute daran, ihre Kinder an den ersten Tagen im September zur Schule zu schicken. Und keiner nimmt es ihnen uebel. Wir trafen die Kinder beim Basteln an. Sie hatten sich auf meinen Besuch vorbereitet, erzaehlten von ihrem Zentrum, von Ausfluegen und Treffen mit Kindern der anderen Caritaszentren im Bistum Sankt Clemens. Keins der Kinder ist katholisch. Sie wurden von den Lehrern der Schule als der besonderen Hilfe Beduerftige empfohlen. Die notwendende Funktion des Zentrums war tatsaechlich zu spueren, gleichzeitig auch der muetterliche und professionelle Umgang der Erzieherinnen mit den Kindern. Kurz: eine gute Sache.