Mittwoch, 7. September 2011

Dekanekonferenz

Es ist schon Tradition, dass die Dekane des Bistums Anfang September zu mir nach Saratow zu einer Versammlung kommen. Heute waren nur drei Dekane dabei, die anderen drei ließen sich vertreten. Wir nahmen uns viel Zeit, um aus den verschiedenen Regionen zu hören: Freuden, Nöte, Erfolge, Sorgen, Neuigkeiten, ... Ein Film des katholischen Telestudios in Novosibirsk wurde dann zum Impuls für weitere Gespräche: "20 Jahre wiedererrichtete Strukturen der katholischen Kirche in Russland". Zwar ist der Film ein Rückblick, doch regt er zum Vorwärtsdenken an, was nicht immer einfach ist. Weitere Themen waren die Pastoralkonferenz im kommenden Jahr, Versetzungen, das neue Messbuch, kirchenrechtliche und liturgische Fragen, die Nutzung von Dienstfahrzeuge, Projektabrechnungen etc. Im Anschluß nutzten fast alle die Gelegenheit für ein persönliches Gespräch. Der Letzte verließ das Büro um 18.00 Uhr. Ich hörte noch gemeinsam mit ihm die Nachrichten im Radio, in denen die tragische Meldung der heute verunglückten Jak-42 die Schlagzeile war.