Sonntag, 11. September 2011

In Togliatti

450 km waren es, zu fuenft im Auto, gestern, von Saratow nach Togliatti. Erster Tagesordnungspunkt hier war ein Besuch im orthodoxen Gymnasium. Wir wurden von Otiez Alexej durch Kirche, Aula, Fernsehstudio, Klassenraeume usw. gefuehrt und anschliessend im gymnasiumseigenen Restaurant bekoestigt. Von da ging es zur Abendmesse in unsere Kapelle, die (s.Foto) vor 2 Jahren von ihrem urspruenglichen Platz in der Stadt auf die Baustelle fuer die neue - groessere - Kirche transportiert wurde. (In Deutschland, von wo die Kapellenteile einst kamen, hiess es, dass es unmoeglich sei, sie umzusetzen. Aber Russland ist dann doch manchmal das "Land der unbegrenzten Moeglichkeiten".) Untergebracht sind wir fuenf an drei verschiedenen Plaetzen: beim Pfarrer, bei den Schwestern und in einer Familie. Zum Firmgottesdienst, heute um 11.00 Uhr, werden wir uns wiedersehen. Ich ueberlege, wie das werden soll: Draussen regnet's und ist es kalt. In der Kapelle ist eigentlich nur Platz fuer die 25 Firmlinge und ihre 25 Paten... - Soweit der "Zwischenbericht".