Mittwoch, 5. Oktober 2011

Caritas des Bistums in Saratow

Oksana Lebedewa
Direktorin der Diözesancaritas
Gestern, heute und morgen tagen bei uns in Saratow die Caritasdirektoren aus dem Bistum Sankt Clemens. Es geht hauptsächlich um laufende Projekte wie: Kinderzentren, Arbeit mit Jugendlichen, Hauskrankenpflege, Erziehung zum Frieden, Vorbeugung von Infektionskrankheiten und Freiwilligendienste. Der heutige Vormittag war mir überlassen. Wir begannen mit der heiligen Messe in der Kathedrale. Das heutige Evangelium („Vater unser“ im Lukasevangelium) bot sich von allein als Ausgangspunkt für unser weiteres Nachdenken über Sinn und Ziel von „Caritas“ an. Im Gespräch bemerkte ich, dass mancherorts eine aktuelle Sorge um die Identität von Caritas entstanden ist, weil eine wachsende Zahl von Mitarbeitern kein christliches Fundament besitzt und es – ehrlich gesagt – auch nicht „mitspielen“ kann.