Montag, 10. Oktober 2011

Vier gute Tage in Osnabrück

Seit 13 Jahren bestehen freundschaftliche Beziehungen zwischen unseren Bistümern, besonders im Bereich der Caritas. Mein erneuter Besuch in der norddeutschen Bischofsstadt war durch zahlreiche Begegnungen geprägt, die von Interesse, Verständnis und Hilfsbereitschaft zeugten. Ich möchte allen herzlich danken, denen ich in den vergangenen Tagen begegnen durfte, u.a. dem Förderverein "Spes Viva", Renovabis, Herrn Weihbischof Kettmann, den Thuiner Franziskanerinnen und deren Krankenhäusern, dem Katholikenrat des Bistums Osnabrück und Bischof Bode, Pfarrgemeinden im Bistum Osnabrück, Jugendlichen, die unlängst aus ihrem Freiwilligen Sozialen Jahr in Russland nach Hause zurückgekehrt waren, dem Domkapitel, den Schwestern aus dem Kloster Nette, den Caritasmitarbeitern in Osnabrück, besonders Herrn Ottmar Steffan, der das Programm dieser Tage vorbereitet hatte u.v.a.

Weiteres und Einzelheiten im Blog von Osnabrück: hier.