Montag, 27. Februar 2012

Erste Messe "in Freiheit"

Zum Feierabend ging ich mit einem Stapel Papier nach Hause: Ich hatte mir die Messtexte für heute in Englisch ausgedruckt und wollte zu Hause Lesen üben. Natürlich stolperte ich über einige Worte, besonders solche, die heute nicht mehr zur Alltagssprache gehören. Mehrmals rief ich dann bei Pater Anthony, dem amerikanischen Jesuiten in Moskau an, der mir bei der richtigen Aussprache half, denn schon am Abend brauchte ich das alles für meine erste heilige Messe in Englisch in unserer Kathedrale. Die Zahl der ausländischen Studenten in Saratow nimmt in den letzten Jahren wieder zu. Und die Studentenseelsorge nimmt immer deutlichere Formen an. So war ich für heute Abend eingeladen... Es war meine erste englische Messe "in Freiheit", denn alle anderen Gottesdienste in dieser Sprache hatte ich bisher im Gefängnis in Mordowien gefeiert. Die Gruppe der Studenten war nicht groß. Aber es war schön, und auch gut, besonders für die, deren zweite Landessprache Englisch ist. Die Lieder in der Messe wurden zum Teil auch in Portugiesisch und Französisch gesungen. Wir haben spontan den vorsichtigen Vorsatz gefaßt, uns einmal monatlich zur heiligen Messe in Englisch zu versammeln. (An den Sonntagen kommen die Studenten natürlich zur russische Messe.)