Mittwoch, 7. März 2012

35. Plenarversammlung unserer Bischofskonferenz

Gestern und heute tagten wir in Moskau. Es ging unter anderem um Strukturfragen, die Konferenz der Ordensoberen, liturgische Bücher, die Hompage der Bischofskonferenz und das Verhältnis zum Staat. Zu Letzterem darf man sicher auch den Glückwunsch an den neuen Präsidenten Russlands zählen. Zweimal verließen wir das Gelände neben der Kathedrale, nämlich um uns in der nahegelegenen polnischen Botschaft ins Kondolenzbuch des Eisenbahnunglücks vom vergangenen Samstag einzutragen, und um uns vom Sekretär der Apostolischen Nuntiatur zu verabschieden, der nach Rom ins Staatssekretariat berufen wurde.