Freitag, 16. März 2012

Check in (und: Wie wichtig Hausmeister sind)

Nein, das bedeutet keineswegs, dass ich wieder auf Reisen bin. "Check in" ist nur die im Westen gebräuchliche Bezeichnung für "Abfertigung" am Flughafen. Bei uns heißt das "Registrazia". Eng natur-verbunden sah ich heute einen diesbezüglichen Wegweiser an unserem Saratower Flughafen aus dem Schnee ragen, als ich zwei Ordensschwestern aus Sibirien abholte, die ersten beiden Teilnehmerinnen meiner Exerzitien ab nächster Woche. Der Hausmeister unserer Pfarrei, den wir gewöhnlich um Abholdienste bitten, liegt krank im Bett. Darum blieben die Dienstfahrten heute an mir hängen, u.a. auch zur Bank, wo der Generalvikar gestern abgewiesen wurde, weil er in Bezug auf das Bistum keine Unterschriftsberechtigung hat. (Nur zwei Personen durften wir in der Bank als unterschriftenberechtigt eintragen. Aus praktischen Gründen - weil wir am häufigsten in der Stadt sind - haben wir da vor Jahren den Hausmeister und mich eingetragen.)