Montag, 9. April 2012

Interessant, zum Nachdenken, gekonnt und lustig ...

waren die Auftritte der Marxer Kinder und Jugendlichen, die - wie schon zur Tradition geworden - ihr Programm nach einer feierlichen Vesper am Ostersonntag in der Christköngiskirche aufführten. "Wie einfach und fröhlich" die Kinder waren, fiel Pater Reinhard auf, der sich zu Ostern 2011 nicht träumen ließ, ein Jahr später bei uns an der Wolga zu sein. Die noch hier verbliebenen Wolgadeutschen begrüßten ihn in ihrer Muttersprache. Am Abend bot er selbst mit Gitarre und ein paar deutschen Volksliedern auf. Irgendwann hatte er ja auch mal Russisch in der Schule lernen müssen, nur ist das 54 Jahre her.