Sonntag, 29. April 2012

Ostermahl in der Pizzeria

Weil es sich in der Osternacht, bzw. am Ostersonntag nicht einrichten liess, ich aber sehr gern nach der Fastenzeit unsere auslaendischen Studenten in Saratow zu mir einladen wollte, hatten wir uns schliesslich auf den 4. Ostersonntag geeinigt. Am Morgen beteten wir in der Kirche um geistliche Berufungen. Im Anschluss, wie sonntags ueblich, versammelte sich die Gruppe im Kellergeschoss. Zum Mittagessen hatte ich in einer Pizzeria reservieren lassen. Die Portionen waren erschreckend gross. Aber wie in Europa ueblich, kann man inzwischen auch hier einpacken lassen, was man am Abend zu Hause verzehren moechte. Eigentlich war ja ein Ausflug geplant, und Schaschlyk an der Wolga, aber meine Reisen und der damit verbundene Mangel an Absprachen, brachte die Idee schliesslich zum Scheitern. - Wir haben es aufgeschoben. Bald sind Semesterferien. Die Studenten aus Afrika und Indien fliegen nicht nach Hause. Stattdessen haben sie heute gefragt, wann und wo sie vielleicht als Helfer bei Kinder- und Jugendwochen gebraucht werden koennten.