Sonntag, 15. April 2012

Und in Saratow ...?!

Der Pfarrer ist im Urlaub, der Bischof besucht drei Gemeinden im Westteil des Bistums. Wie geht es unserem "armen" Pfarrer Reinhard Doleschal, der erst vor 12 Tagen nach Russland gekommen ist und schon heute allein die Pfarrei zu betreuen hatte? Und das nennt sich Ruhestand?! Es tut mir sehr leid, dass wir ihn so ins Wasser geworfen haben. Alle Versuche, es waren wirklich viele, in letzter Minute eine Aushilfe fuer Saratow zu finden, auch von weit her, waren gescheitert... Eine SMS aus Saratow laesst ahnen, wie es heute dort zuging:  
"Pater Reinhard hat heute das Allerheiligste zur Anbetung ausgesetzt, heilige Messe gefeiert, (auch) das Evangelium auf Russisch gelesen, die Ostergaben eines griechisch-katholischen Mannes gesegnet, war zur Katechese mit der Jugend, hat Gitarre gespielt und gesungen, gab Jaroslav Unterricht in deutscher Sprache. Die Jugend ist begeistert. Dann kamen zwei armenische Maenner zu ihm. Mit dem einen hat er sich unterhalten. Der bat ihn dann um seinen Segen. Wir sind bewegt von der Weisheit Pater Reinhards. Die Leute sind ihm sehr dankbar."
So eine Freude! Da kann ich morgen noch in Ruhe die Aussenstation in Kalitva besuchen, dreieinhalb Autostunden von Woronezh, und uebermorgen die Heimreise antreten.