Mittwoch, 6. Juni 2012

Auf der Baustelle

Die Arbeiten am Einsiedlerhaus in Marx gehen voran. In seinen Grundausmaßen stellt es keine besondere Herausforderung für die Maurer dar: 9x12 Meter; für uns als Spendenabhängige schon.
Da das Gebäude keinen Keller hat, gibt es sichtbare Fortschritte, die nun langsam in die Höhe wachsen. Pater Diego, der die Pilger im Garten Getsemani (Jerusalem) betreut, hat neulich einen schönen Brief geschrieben und bat um Fotos. Dafür scheint es mir aber noch ein wenig zu früh. Die Vorstellung, wie es hier - auch im Garten - werden soll, existiert vorläufig nicht einmal auf dem Papier. Aber sie existiert! Werden die "Klosterbauer" aus Osnabrück helfen, z.B. beim Projektieren der Heizung? Wird der Sankt Clemens Verein etwas Spürbares beisteuern können? Und die großen Hilfswerke? Möchte jemand helfen?