Dienstag, 19. Juni 2012

Caritas-Seminar: Friedenserziehung

Drei Tage lang tagen die Leiter unseres bistumsweiten Friedensprojektes in Saratow. Sie sind aus Astrachan, Wolgograd, Vladikavkaz, Nalchik und Rostow-am-Don nach Saratow gekommen, um sich in der Projektleitung und Verwaltung zu qualifizieren. Das klingt trocken, macht aber sofort einen anderen Eindruck, wenn man den Teilnehmern begegnet und den Gesprächen lauscht. Als Caritaspräsident des Bistums war mir der geistliche Einstieg heute Morgen überlassen worden. Es herrschte eine aufmerksame, lebendige Atmosphäre in den Räumen unter der Kathedrale, wie man sie sich bei Einkehrtagen wünscht. Mein "Aufhänger" war der heilige Niklaus von Flüe. Am Abend treffen wir uns alle wieder zu heiligen Messe. Übermorgen Abend endet das Seminar mit einem Konzertbesuch. Auf dem Programm stehen Bach, Händel, Vivaldi, Blanco, Bellini u.a.