Samstag, 7. Juli 2012

Kurze Eindrücke von der Wallfahrt nach Budslaw

ca. 9 (von 170 ) km lief ich mit der Minsker Gruppe mit (bei 32 Grad...)
Ankunft unserer Gruppe in Budslaw

Kniend legen die Pilger die letzten Schritte zum Gnadenbild der Muttergottes zurück

Erzbischof Konsdrusiewicz mit der Rad-Pilger-Gruppe
Ich durfte am frühen Abend die erste Pilgermesse in Buslaw zelebrieren
Von Müdigkeit nach dem Weg keine Spur ...
Die Mitternachtsmesse, an der schon Tausende Pilger teilnahmen, begann mit einer Kerzenprozession
Danke an catholic.by für die Bilder! Ein kleiner Link zum Thema Sanktuarium in Budslaw.

Ich war von Erzbischof Kondrusiewicz zu dieser Wallfahrt eingeladen gewesen und bin dankbar dafür. Ich erlebte eine lebendige, frohe Kirche und kehrte mit ebensolchen Eindrücken nach Saratow zurück. Am Abschlussgottesdienst der Wallfahrt, dem größten dieser Tage, nahm ich schon nicht mehr teil. Mein Flug ging schon am Samstagmorgen von Minsk. Wir hatten zu tun, dass wir pünktlich hin kamen. Ein Blick auf die Fotos, die catholic.by bei diesem Gottesdienst gemacht hat, lohnt sich allemal: Einfach anklicken... Dort dann einfach aufs erste Bild klicken. Der Rest geht - wenn alles gut geht - automatisch.
Am Abend las ich von den Überschwemmungen im Süden Russlands. Auch wir werden - besonders mit der Caritas - versuchen, ein wenig zu helfen.