Dienstag, 3. Juli 2012

Wie ich am Fest des hl. Thomas auf Franziskus komme?

In unserer Kirche gibt es einen besonderen Sitz für den Bischof. Um ihn ein wenig von den anderen abzusetzen, haben wir ein Stück dunkelroten Stoff dahinter gespannt. Auf den Stoff ist mein Bischofswappen geheftet. Als ich heute am Anfang der Abendmesse Richtung Sitz schritt, entdeckte ich am Wappen eine der vielen, vielen Heuschrecken, die uns dieser Tage im Freien und nun sogar auch in den Häusern plagen. Auch in meiner Wohnung im 6. Stock mußte ich heute die ungebetenen Gäste ans Fenster begleiten.
Um jene Heuschrecke nicht plötzlich während der Messe im Nacken zu haben - unserem Pfarrer ist genau das am Sonntag passiert - gab ich ihr einen Klapps, und sie sprang auf den Boden. Vor der Lesung und nach den Fürbitten kontrollierte ich ungewollt die Lage. Das Tierchen blieb ruhig. Andere tauchten nicht auf. Erst als ich nach Kommunion und Purifizieren wieder zu meinem Sitz zurückkehrte, war sie weg.

"Heiliger Franziskus!" dachte ich, "wie hast Du das gemacht, dass Du die alle gern hattest?" Kurz darauf entdeckte ich die Heuschrecke brav sitzend auf dem Stuhl neben mir. Ganz leicht übertrieben, könnte ich sagen, dass sie mir nun schon ein bißchen sympatisch geworden war. Können wir doch froh sein, dass es nur Heuschrecken sind, und nicht - zum Beispiel - Frösche, die uns dieser Tage ungewollt ein wenig plagen. (-:

(Fotos von vorgestern Abend.)