Montag, 10. September 2012

Weil es die katholische Kirche in der ehemaligen UdSSR betrifft ...


habe ich eine Nachricht von Radio Vatikan kopiert: "Kasachstan. In Karaganda hat Kardinaldekan Angelo Sodano die größte katholische Kirche Zentralasiens geweiht. Der ranghöchste Kardinal würdigte die Kathedrale am Sonntag als ein Symbol für die neue Religionsfreiheit im mehrheitlich muslimischen Kasachstan. Papst Benedikt XVI. richtete zu dem Anlass eine Grußbotschaft an die Katholiken in Kasachstan. Die 22 Meter hohe neugotische Bischofskirche „Unserer lieben Frau von Fatima - Mutter der Nationen“ ist mit rund 1.000 Quadratmetern deutlich größer als die bisherige Kathedrale in Karaganda. An der Weihe nahmen hohe Vertreter der orthodoxen Kirche und der muslimischen Gemeinde teil. Sodano dankte insbesondere Staatspräsident Nursultan Nasarbajew. Er habe den Bau der Kathedrale sehr gefördert. (kna)"