Freitag, 2. November 2012

A l l e r seelen

Wie überall auf der Welt, werden auch im Bistum Sankt Clemens heute viele Christen an den Gräbern ihrer Verwandten und Freunde beten. "Angebunden" an das gestrige Fest Allerheiligen, hat der Tag seine geistliche Richtung, die uns für die Toten hoffen läßt und uns vorläufig hier Lebende zu einer frohen Ernsthaftigkeit in Bezug auf die Gabe des Lebens ruft.  
Fotos. Unten: Schon kaum sichtbare Gräber deutscher Kriegsgefangener in den Wäldern Russlands. 
Oben: Gräber wolgadeutscher Katholiken, die treu ihren Glauben bewahrt haben, obwohl sie Jahrzehnte lang keine Möglichkeit hatten, in eine Kirche zu gehen oder einem Priester zu begegnen. Hier die Gräber von Adolf und Cäcilia Meyer, die ich - damals als Pfarrer in Marx und vielen anderen Orten - kennenlernen und an die Schwelle zur Begegnung mit dem Herrn begleiten durfte.