Montag, 26. November 2012

Alles von vorn?

Am Fest des heiligen Clemens von Rom hat Papst Benedikt XVI. den seit vielen Jahren in der Ukraine wirkenden Oblatenpater Jacek Pyl O.M.I., der in vier Wochen sein Amt als Pfarrer von Pyatigorsk im Nordkaukasus antreten sollte, zum Weihbischof der Diözese Odessa-Simferopol ernannt. Nach diesem unerwarteten Eingriff der göttlichen Vorsehung warten wir nun auf das baldige Wirken göttlicher Nachsicht, denn klar ist, dass - wenn kein Neuer kommt - die Pfarreien Pyatigorsk, Kislowodsk und Novopavlovsk zum 28.12.12 ohne Priester bleiben. Beten wir um eine gute Lösung! Pater Jacek ist auf den Tag genau ein Jahr nach mir geboren. Ich habe Gutes von ihm gehört und hätte ihn gern kennengelernt. Dass er Weihbischof in der Diözese Odessa-Simferopol sein wird, könnte zu neuen Beziehungen unserer Diözese in dieser Richtung beitragen. Anfangs waren wir ja mal ein Bistum, nämlich das 1848 gegründete BistumTiraspol. Auf alle Fälle: Gottes Segen, dem neuen Weihbischof! Geduld, Klugheit und Zeit für sich selbst möchte ich ihm wünschen, und dass er weder den Draht zu Christus, noch den zu den einfachen Leute verliert.