Donnerstag, 20. Dezember 2012

Gäste aus Alexejewka

Zwei junge Priester hatten gestern über 900 km im Auto auf sich genommen, um mich zu besuchen: Pater Karol, der amtierende Pfarrer aus Alexejewka, mit seinem Nachfolger, Pater Nikolaij (links im Bild). Der gebürtige Slowake wird dem amerikanischen Neupriester noch einen Monat lang zur Seite stehen, bevor er nach Rom zurückkehrt, um sein Studium fortzusetzen. Er hatte es unterbrochen, als Pater Johannes Kirchner im Januar 2010 verstarb. Pater Nikolaij war in früheren Jahren schon oft als Seminarist in Alexejewka. Er kann in etwa ahnen, was da auf ihn zukommt. Er freut sich auf seinen Dienst und spricht auch schon ganz gut Russisch.
(Bis zum nächsten Bahnhof oder Flughafen wären es von Alexejewka an die 100 km gewesen. Die beiden hatten wegen dieses Antrittsbesuches bis zuletzt nach den Wetterprognosen geschaut und sich dann für das Auto entschieden. Danke immer wieder an "Kirche in Not" und "Renovabis", die unseren Dienst in der Diaspora u.a. beim Kauf von Fahrzeugen unterstützen.)