Samstag, 1. Dezember 2012

Radosław Zmitrowicz

Als mich Pater Radoslaw am 20. November besuchte, waren es nur noch neun Tage bis zu seiner Ernennung zum Bischof. Er wusste also längst, was da auf ihn zukommt. Und wahrscheinlich wusste er auch von seinem Mitbruder, der kurz vor ihm zum Bischof ernannt wurde. Wenn er damals also dennoch Hilfe für Pyatigorsk (Bild an der Wand) zusagte, wird es auch eine Möglichkeit geben, das trotz der Ernennungen zu realisieren. So hoffe ich jedenfalls. Dass ich heute kurz von ihm schreibe und sein Bild (Foto vom 20.11.12) in den Blog setze, ist ein Trick, mit dem man wahrscheinlich neue Leser "fangen" kann, denn wenn dieser Tage jemand den Namen des Bischofskandidaten in eine der Suchmaschinen eingibt, stößt er auf den Blogeintrag. (Wir werden ja sehen, ob sich das in der täglichen Besucherzahl niederschlägt, die in der Regel um die 100 liegt.)