Freitag, 18. Januar 2013

Vom Rhein an die Elbe

Der Kölner Weihbischof Heiner Koch
mit Kardinal Joachim Meisner
am Grab dessen Mutter.
Schlotheim (Thüringen) 16.12.2012

"Das Bistum Dresden-Meißen hat einen neuen Bischof: Heiner Koch. Papst Benedikt XVI. ernannte den Kölner Weihbischof an diesem Freitag, wie der Vatikan und das Bistum zeitgleich bekannt gaben. Koch steht damit an der Spitze von rund 140.000 Katholiken in Sachsen und Ostthüringen. Er selbst sei über seine Ernennung sehr überrascht gewesen, berichtete Koch im Kölner Domradio. Davon erfahren habe er bei einem Telefonat mit dem derzeitigen Diözesanadministrator Michael Bautz, als die Nachricht aus Rom noch auf dem Postweg unterwegs war. Das Bistum Dresden-Meißen war seit einem Jahr vakant, nachdem Papst Benedikt den altersbedingten Rücktritt von Bischof Joachim Reinelt angenommen hatte." (rv/domradio/kna)

Der Heilige Vater Papst Benedikt XVI. hat die durch das Domkapitel St. Petri zu Dresden vollzogene Wahl des Hochwürdigsten Herrn Prälaten Dr. Heiner Koch Weihbischof in Köln bestätigt und ihn zum Diözesanbischof von Dresden-Meißen ernannt. Die Amtseinführung des neu ernannten Bischofs ist für Sonnabend, den 16. März 2013, um 10 Uhr in der Kathedrale Ss. Trinitatis zu Dresden vorgesehen. Mit großer Freude begrüßen wir unseren neuen Bischof im Bistum Dresden-Meißen und wünschen ihm von Herzen viel Kraft und Gottes reichen Segen. (Michael Bautz, Diözesanadministrator)

Warum das auf "Katholisch in Südrussland" steht? Weil ich im Bistum Dresden-Meißen geboren und aufgewachsen - und von da nach Russland gegangen bin.