Samstag, 9. Februar 2013

Die Stillen nicht vergessen

Heute, am 9. Februar 2013, möchte ich dem ehemaligen Hörfunkbeauftragten des Bistums Dresden-Meissen, Msgr. Eberhard Prause, für seine unermüdliche Hilfe beim Zustandekommen der Morgenandachten danken, die ich im Deutschlandfunk seit geraumer Zeit, eine Woche pro Jahr übernehmen durfte. Es erwies sich als regelmäßig kompliziert, dieses Unternehmen. Danke für Geduld und Verständnis! Danke auch an Frau Kittel beim MDR-Sachsen, für den Schnitt. Und Danke nach Köln, für diese Möglichkeit, auf sonst Ungesagtes und Ungekanntes aufmerksam machen zu können. Nicht zuletzt aber auch danke den Hörern, und speziell noch einmal den Hörern, die sich anschließend bei mir gemeldet haben! Besonders Ihnen, zum Abschluss, hier ein Foto von Natascha und ihrer Tochter, von denen ich am 8. Februar erzählen durfte. Das Bild bekam ich heute. Es lädt zum Mitfreuen ein.