Montag, 4. Februar 2013

Gripp

Das Wort "Grippe" hat auf Russisch einen Buchstaben weniger. Der letzte nämlich, wird weggelassen. Da will ich mal hoffen, dass auch die Zeit, die sie in Anspruch nimmt, ein wenig kürzer ist als gewöhnlich. Aus diesem Grunde mache ich mich heute nicht auf den Weg zu einer wichtigen Versammlung nach Freising. (Stürmischer Winter, Saratower Flughafen derzeit geschlossen, 16 Stunden Bahnfahrt im kalten oder überheizten Zug, Moskau, ... - Es wäre unklug.) Nach ein paar Stunden verordneter Bettruhe will ich versuchen, zu Papier, besser gesagt, zu Computer zu bringen, was ich dort gern zum Gespräch beitragen wollte. 
Anstelle neuer Blogeinträge verlinke ich hier auf die Seite vom Deutschlandfunk, der mich gebeten hatte, für diese Woche täglich eine Morgenandacht (6.35 Uhr) vorzubereiten.